Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.2005, 19:07
Bine01 Bine01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2005
Beiträge: 19
Standard Wer weiß was über Myocet und Endoxan ???

Hallo,
werde nach drei Horrorzyklen AC auf Myocet und Endoxan umgestellt.
Habe AC von mal zu mal schlechter vertragen (Übelkeit, Erbrechen, starker Gewichtsverlust, kaputten Schleimhäute, etc.) Nach der 3. Chemo kam es am nächsten Tag zum Supergau "Krampfanfall" war schon blau und mußte mit Notarzt ins Krankenhaus. Ich selber habe das alles nicht mitbekommen für meine Familie war es mehr wie schlimm.
Ich soll Myocet am nächsten Mittwoch wieder ambulant bekommen, weil es stationär nicht von den Kassen/bzw vom Krankenhaus nicht abgerechnet werden kann. AC könnte ich stationär bekommen, aber wieder so ein Supergau, wer weiß wie es diesmal ausgeht ?!
Ich muß dazu sagen das ich vor 14 Jahren schon mal an Morbus Hodgkin Stadium 4 b erkrankt war und damals Cob/ABV/IMEP + Bestrahlung bekommen habe. Jetzt habe ich Brustkrebs seid Juli 2005.
Hoffentlich hat jemand Erfahrung mit Myocet oder Endoxan und wie deren Nebenwirkungen sind ??
Habe Horrorangast vor der nächsten Chemo !!
Danke vorab schon mal für Eure Hilfe !!!
Sabine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.10.2005, 17:44
Elfe Elfe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 543
Standard AW: Wer weiß was über Myocet und Endoxan ???

Liebe Bine
Der Vorteil von Endoxan ist, dass Du dieses Cyclophosphamid als Tabelettenform regelmäßig über 14 Tage "strecken" kannst! Du erhältst Du einen "kontinuierlichen" Wirk-Spiegel im Blut
-> Vorteil: es wirkt langsam, aber regelmäßig und ist nicht so schnell wieder über die Nieren ausgeschieden , wie z.B. per Infusion.
Ich hatte es bei meinen 6 Zyklen FEC Chemo auch als Tablette .
Da die Dosis niedriger ist als in der Infusion, bin ich ganz gut damit klargekommen .
Na klar bekam ich auch Zofran, gegen die Übelkeit.
Zu Myocet kann ich Dir leider nix aus eigener Erfahrung berichten, da ich, wie gesagt, FEC hatte.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du alles gut überstehst! .
Liebe Grüße Elfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD